Zum Inhalt springen

Zugewinn / Vermögen

  • Leben Sie im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft, die häufig wegen ihrer Bezeichnung fälschlich als Form der Gütergemeinschaft verstanden wird?
  • Welche vermögensrechtlichen Konsequenzen hat die Zugewinngemeinschaft für Sie bei Trennung und Scheidung? Wie errechnet sich der Zugewinn?
  • Wie erstellt man die Vermögensbilanzen zu den Stichtagen der Eheschließung, der Trennung und zum Stichtag der zustellung des Scheidungsantrages?
  • Wie bewertet man einzelne Vermögenspositionen (z.B. Unternehmen, Lebensversicherungen, Immobilien, Autos, Kunstgegenstände)?
  • Wie wirken sich erhaltene Schenkungen und Erbschaften auf den eigenen Zugewinn (oder den der früheren Partnerin / des früheren Partners aus?
  • Was ist zu tun, wenn Ihr früherer Partner / Ihre frühere Partnerin nach der Trennung Vermögen verschwendet und / oder Schulden macht?
  • Wie wirkt sich Miteigentum (z. B. an einer Immobilie) aus?
  • Was passiert mit (gemeinam oder einzeln) aufgenommenen Schulden?
  • Spielt das während der Ehe genutzte Auto zugewinnrechtlich eine Rolle?
  • Was hat es mit der inflationsbereinigten Berechnung (so genannte Indexierung) auf sich?
  • Wann wird der Zugewinnausgleich zur Zahlung fällig und wie können erhebliche Zahlungspflichten abgemildert werden?
  • Besteht bei Ihnen möglicherweise ein anderer als der gesetzliche Güterstand und wie wirkt sich dies aus?
  • Welche Regelungen können getroffen werden, um ein zeitraubendes gerichtliches Verfahren über die Auseinandersetzung des Vermögens abzuwenden?
  • Wie wirken sich bereits bestehende ehevertragliche Regelungen auf die Vermögensauseinandersetzung aus?